Kopfsponsor

Sponsoren

Facebook Fanpage!

Folge mir auf

Home

 

Herzlich Willkommen ...

... auf meiner Homepage!

Begleite mich als Langlauf-Profi auf dem Weg an die Spitze.
Ein Eintrag ins Gästebuch würde mich sehr freuen. Viel Spass!

 

 

20.03.2016: 2. Teil Schweizermeisterschaften im Sparenmoos (Zweisimmen)

Es ist längst wieder Zeit für ein kleines Update. Nach dem ersten Teil der Schweizermeisterschaften im Sparenmoos, musste ich leider feststellen, dass ich nun mit den Kräften am Ende bin. Von diesem Wochenende an konnte ich nie wieder meine ganze Leistungsfähigkeit abrufen. Ich war noch am Weltcup in Nove Mesto und an den U23 Weltmeisterschaften in Rumänien. Leider konnte ich an diesen Anlässen nicht sehr viel zeigen und so war ich auch sehr enttäuscht. 

Für diese eher enttäuschende zweite Saisonhälfte gibt es auch eine ganz klare Erklärung. Seit dem 06. Juli 2015 bin ich nun in der Ausbildung zum Grenzwächter. Durch die Ausbildung konnte ich natürlich nicht so viele Trainingsstunden absolvieren, wie es eigentlich nötig gewesen wäre. Doch am Anfang der Saison konnte ich noch profitieren und war gut im Schuss, doch je länger die Saison andauerte, desto mehr bekam ich den Trainingsrückstand zu spüren.

Doch jetzt habe ich die Saison überstanden und jetzt heisst es bereits Fokus auf die nächste Saison. Ich werde noch bis Ende Juni 2016 in der Ausbildung sein, bis ich mich dann wieder voll aufs Training fokussieren kann.

20.03.2016: Schweizermeister in der Staffel

Seit ich in der Ausbildung zum Grenzwächter bin, bin ich auch automatisch beim Skiclub Garde-Frontière. Dass heisst für mich zugleich, endlich einmal eine Staffel laufen zu können. Den Sprint am Freitag und das Langdistanzrennen über 50km am Samstag liess ich aus und konzentrierte mich nur auf die Staffel.

Zu laufen waren 3x 7.5 Kilometer. Die ersten beiden Ablösungen waren Klassisch und die letzte Ablösung war Skating. Ich war Startläufer und übergab an Ueli Schnider. Der Schluss machte noch Erwan Käser. Leider konnte ich nicht ganz überzeugen und übergab an Ueli mit einem kleinen Rückstand. Dafür zeigte Ueli ein ganz starkes Rennen und konnte einen Vorsprung von einer Minute auf den SC Davos (Steiner,Rüesch,Livers) herauslaufen und Erwan mit einem grossen Polster auf die letzten 7.5km schicken. Doch wir mussten bis zum Schluss auf die Uhr schauen, ob der Vorsprung ausreichen würde. Den Erwan wurde von einem gewissen Toni Livers gejagt. Toni gehört zu den Besten Skater im Weltcup und befindet sich momentan in einer sehr guten Form. Doch Erwan zeigte ein gutes Rennen und konnte noch ein paar Sekunden ins Ziel retten und so konnten wir uns als Schweizermeister in der Staffel feiern lassen.

Somit kann ich die Saison so beenden, wie ich die Saison begonnen habe, nämlich mit einem Sieg! Das ist natürlich schön, aber ich weiss was ich zu tun habe für die nächste Saison.