Über mich – Livio Bieler

Steckbrief

Wohnort
Hertistrasse 8

7270 Davos Platz

Geburtsdatum
15.04.1993

Grösse
192 cm

Gewicht
76 kg

Ski Club
Gardes Frontiére/SC Trin

Aktuelles Kader
B-Kader Swiss-Ski

Ausbildung
Matura Sportgymnasium
Davos 2008-2013

Ausbildung Grenzwacht 2015-2016 

Beruf
Langläufer, Grenzwächter

Lebenslauf

Ich bin in Bonaduz aufgewachsen und zur Schule gegangen. Meine Eltern heissen Sonja und Norbert. Meine Geschwister Selina und Valentina. Bis zu meinem 12. Lebensjahr habe ich beim FC Bonaduz Fussball gespielt und im Winter mit der JO Bonaduz Skirennen gefahren. Als ich merkte, dass meine fußballerischen Fähigkeiten beschränkt waren, beendete ich meine Fussballkarriere.

Darauf hat mein Vater wohl nur gewartet. Er nahm mich zum Joggen und Langlaufen mit und ich fand schnell gefallen daran. Einige Monate vor meinem 13. Geburtstag trat ich der JO von Trin Nordic bei, weil es dazumal in Bonaduz noch keine Langlauf-JO gab.

Im gleichen Winter durfte ich dann schon mit dem SST-Regionalstützpunkt trainieren und dank meinen Leistungen ging es relativ schnell wie folgt weiter: BSV-Auswahl, BSV, Kandidat C-Kader, C-Kader, B-Kader von Swiss-Ski, welchem ich nun heute angehöre.

Foto: NordicFocus

Ausbildung

Im Juni 2013 schloss ich die Matura am Sportgymnasium Davos erfolgreich ab. Anschliessend ging es direkt in die 5-wöchige Spitzensport Rekrutenschule. Im Frühling 2014 setzte ich die Spitzensport-RS in Magglingen fort. Während den 13 Wochen konnte ich gut unter besten Bedingungen trainieren und wurde am Schluss zum Soldaten befördert.

In den 2 Jahren als Voll-Profi lief es leider nicht nach Wunsch und ich konnte mein Potenzial nie richtig auf die Ski bringen. So entschied ich mich für die Ausbildung als Grenzwächter, welche ich im Juni 2015 in Angriff nahm. Nach einem sehr harten Jahr mit der Doppelbelastung Ausbildung und Spitzensport konnte ich am 24. Juli die Ausbildung erfolgreich abschliessen und wurde in Bern vom Aspirant zum Grenzwächter befördert.

Jetzt kann ich mich wieder voll und ganz dem Spitzensport widmen. Nächste Saison ist Olympia Saison und somit ist das Ziel klar, ich will wieder nach Pyeongchang! Dieses Jahr im Februar konnte auf der Olympia Strecke meine ersten Weltcup Punkte erkämpfen. Die Strecke liegt mir gut und das gibt Motivation für das Sommertraining. Neu darf ich in der Trainingsgruppe 1 (TG1) trainieren, also mit Dario Cologna und CO.